Regionalgruppen

In verschiedenen geografischen Regionen sind DDG-Mitglieder sehr aktiv und richten als sogenannte Regionalgruppen Veranstaltungen aus. Nähere Informationen zu diesen Angeboten erhalten Sie nicht bei der DDG-Geschäftsstelle, sondern bei den jeweils angegebenen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern.

Hinweis:

Aufgrund der fortbestehenden aktuellen bundesweiten Regelungen, die die Ausbreitung des Corona-Virus begrenzen sollen (Versammlungsverbote, Kontaktbeschränkungen) fallen weiter viele der 2020 geplanten Veranstaltungen der DDG-Regionalgruppen aus. Wenn wir genaue Informationen bekommen, ändern wir unseren Veranstaltungskalender. Über noch aufgeführte Termine liegen uns keine näheren Erkenntnisse vor und wir bitten Sie bei Interesse, direkt beim Veranstalter nachzufragen - vielen Dank. 

Die neuen Termine für die ausgefallenen Veranstaltungen erfahren Sie zu gegebener Zeit.

Regionalgruppe Emsland

DDG-Regionalgruppe Emsland

Hinweis: Die für den 28.03.2020 geplante Besichtigung der Kameliensammlung von A. Crigee fällt aus.

Samstag 16.5.2020, 14:00 Uhr

Besichtigung des Borkener Paradieses nordwestlich von Meppen und des Tinner Loh in der Nähe von Haren im Emsland. Bei beiden Gebieten handelt es sich um unter Naturschutz stehende alte Hutelandschaften.

Treffpunkt: Zum Paradies, 49716 Meppen.

Nähere Auskunft erteilt Frau Ulla Feldmann, Moorlage 8, 48488 Emsbüren, Tel. 05906-813, E-Mail: ulla.feldmann@freenet.de

 

Samstag, 17.10.2020

15 Uhr: Besichtigung der Linde auf dem alten Friedhof an der Kirche in Elbergen

16 Uhr: Besichtigung des herbstlichen Pfarrgartens in Emsbüren - gegenüber der Kirche

Die alte, geschichtsträchtige Linde auf dem alten Friedhof in Elbergen - zwischen Emsbüren und Lingen gelegen -, ist durch eine Sanierung in den Fokus gerückt! Volker Meng aus Göttingen von der DDG und Johannes Feldmann, der die Linde begutachtet und saniert hat, werden über diese ca. 800 Jahre alte Sommerlinde berichten.

Um 16 Uhr wollen wir gemeinschaftlich zum Emsbürener Pfarrgarten gegenüber der Kirche fahren, um mit Volker Meng und Hermann Hasken einen Rundgang durch den herbstlichen Garten zu machen. Zudem hat Hermann Hasken aus den Früchten der Honigesche (Euodia hupehensis) viele kleine Honigeschen vermehrt. Diese kleinen Bäumchen, die spät im September blühen, bieten wertvolle Nahrung für viele Bienen an. Gegen eine kleine Spende für den Pfarrgarten können sie erworben werden!

Ende der Veranstaltung: gegen 17.30 Uhr.

Der Unkostenbeitrag beträgt pro Person 5 €. Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 13. Oktober an unter ulla.feldmann@freenet.de oder Tel. 05906–813.

Bitte an Mund-Nasen-Schutz denken!

Regionalgruppe Franken

DDG-Regionalgruppe Franken

Achtung:

Die für den 8.3. geplante Veranstaltung kann wegen Erkrankung leider nicht stattfinden! Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Sonntag 8.3.2020, 9:45 Uhr

Segringen/Dinkelsbühl, Baumgottesdienst in der Ev. Pfarrkirche St. Vinzenz, Besichtigung des historischen Friedhofes und des dort stehenden Champion Tree. Rundgang durch die historischen Gärten und Parks in Dinkelsbühl, Altstadtführung.

Treffpunkt: Segringen 3, 91550 Dinkelsbühl an der Kirche. 9:45 Uhr Begrüßung und um 10.00 Uhr Baumgottesdienst mit dem Thema „Lebensbaum des Paradieses“ mit Pfarrer Markus Roth.

Anschließend Besichtigung und Führung durch Pfarrer Roth in dem sehr bekannten historischen Friedhof an der Kirche, der unter Denkmalschutz steht.

Aufstellen einer Informationstafel zu dem dort stehenden Rekordbaum Thuja occidentalis. Um ca. 12.00 Uhr gemeinsames gemütliches Mittagessen in der Gaststätte Dollinger in Segringen.

Das Nachmittagsprogramm besteht aus einem Rundgang in Dinkelsbühl entlang der historischen Stadtmauer zu den Stadtgärten mit Geschichte. Geführt wird von Claudia Wäger und Thomas Fober, beide Gästeführer/in „Gartenerlebnis Bayern“. Entlang der Wall- und Grabenanlagen laufen wir auf romantischen und verwunschenen Wegen. Da treffen wir auch auf interessante Bäume und Gehölze. Wir genießen dabei immer wieder einen schönen Blick von oben auf den historischen Stadtkern von Dinkelsbühl. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden, die Weglänge beträgt ca. 2,5 Kilometer. Anschließend besteht die Möglichkeit, sich im Stadtzentrum mit Kaffee und Kuchen zu stärken.

Danach ist eine Altstadtführung mit besonderen Highlights geplant. Diese Führung ist angefragt. Ende der Veranstaltung ca. 17:30 Uhr. Der Unkostenbeitrag pro Person beträgt ca. 10 €. Für die Führung im Friedhof werden freiwillige Spenden gerne angenommen.

Wir freuen uns auf viele Anmeldungen. Bitte bis 15.02.2020 gerne unter der Mailadresse von Thomas Fober: tojogefo@arcor.de oder telefonisch unter 0171/3440342.

 

Achtung:

Leider muss wegen der Corona-Epidemie die folgende Exkursion abgesagt werden! Es ist beabsichtigt, sie 2021 nachzuholen.

Samstag 20.6. und Sonntag 21.6.2020, jeweils 9:00 Uhr

Treffpunkt am Bot. Garten in 97082 Würzburg, Julius-von-Sachs-Platz 4.

Themenschwerpunkt und Exkursionsziele am Samstag, 20.6.:

  1. Gehölze an Trockenstandorten in der Umgebung von Würzburg
  2. Besuch des Botanischen Gartens in Würzburg.
  3. Besuch der Trockenstandorte im NSG Höhfeldplatte südöstlich von Thüngersheim mit endemischen Sorbus-Arten.
  4. Mittagessen in einer fränkischen Gaststätte.
  5. Besuch der Trockenstandorte um die Burgruine Homburg bei Gössenheim mit Acer monspessulanum.
  6. Weiterfahrt zur Unterkunft in der Nähe von Aschaffenburg.

Exkursionsziele am Sonntag 21.6.:

  1. Vormittag: Besuch des Eichenhutewaldes NSG Rohrberg im Spessart.
  2. Mittagessen in einem Wirtshaus im Spessart.
  3. Nachmittag: Besuch der Gehölzstandorte um das Schloss Johannisburg in Aschaffenburg.
  4. Besuch Park Schönbusch in Aschaffenburg

Interessenten können sich bis 1.5.2020 anmelden bei: Jürgen Köhler, E-Mail:arboristikbuero-koehler@t-online.de

Das Detailprogramm und die Höhe des Unkostenbeitrags werden nachgereicht.

 

Samstag 24.10.2020, 9:30 Uhr

Treffpunkt: Baumschule Schmitt, Forchheimer Str. 9, 91090 Effeltrich

Es begrüßt und führt uns das DDG-Mitglied und Chef der Baumschule, Josef Schmitt. Die Baumschule Schmitt hat neben einem GaLaBau Betrieb ein unglaublich umfangreiches Sortiment an Gehölzen, das in der gesamten Region einzigartig ist. Wir werden außer Raritäten und nochmals Raritäten auch erstaunliche Großgehölze sehen, die teilweise sogar als Formgehölze gezogen, verschult und verkauft werden. Nebenbei hat Josef Schmitt ein Faible für Quercus. Es befinden sich über 150 verschiedene Arten und Sorten in den Quartieren. Wir werden in den Außenbereichen auf unbefestigtem Gelände unterwegs sein. Wir bitten die Teilnehmer mit entsprechendem Schuhwerk dem dort anstehenden bindigen Boden zu begegnen.

Nach einer gemeinsamen Mittagspause mit fränkischer Einkehr geht es am Nachmittag weiter zur „Tausendjährigen Linde“ in der Effeltricher Ortsmitte. Dort wird uns Gärtnermeister und Baumpfleger Helmut Hauck etwas über die bekannte und auch teilweise unbekannte Historie von diesem ehrwürdigen alten Baum berichten, der seit Generationen das Herzstück dieses schönen fränkischen Ortes ist, in dem sich viele Baumschulen und Gärtnereien nebeneinander befinden. Herr Hauck ist seit Jahren mit der Pflege und dem traditionellen Schnitt dieses schönen Baums beauftragt.

Ein weiterer Programmpunkt ist der deutschlandweit einmalige Bestand an Kopfeichen in einem Naturschutzgebiet in der Nachbargemeinde Hetzles. Wir besuchen die reich ausgestattete Natur- und Kulturlandschaft am Hetzleser Berg mit Streuobst- und Magerwiesen, Kalktuffflächen und Flachmooren. Der Bestand von ca. 1000 alten Eichen, die seit alters her zur Nutzung regelmäßig auf Kopf geschnitten worden sind, ist einmalig in Bayern und das Gebiet ist in das europäische Schutzgebiets-Netz NATURA 2000 aufgenommen worden. Eine Führung durch Herrn Leonhard Anwander, der das Projekt jahrelang betreut hat, ist angefragt.

Der Unkostenbeitrag wird bei ca.10 Euro liegen und ist bei der Veranstaltung vor Ort zu bezahlen.

Die Anmeldungen bitte bis 10.10.2020 an Thomas Fober per Mail an tojogefo@arcor.de oder telefonisch unter 0171/3440342.

Regionalgruppe Luxemburg / Eifel / Saarland

DDG-Regionalgruppe Luxemburg - Eifel - Saarland

Kontakt: Eike Jablonski, Telefon D: 06566-932767 oder LUX: 00352-691-864079;
E-Mail:  eike.jablonski@education.lu

Samstag 29.2. und Sonntag 1.3.2020

Veredlungskurs und Winterbestimmung von Gehölzen am LTA Ettelbruck.

Treffpunkt: 76, avenue Lucien Salentiny, L-9080 Ettelbruck, Luxemburg.

Samstag, 29.2.2020, 10:00–18:00 Uhr Winterveredlung (Zieräpfel und Zierkirschen).

Dieser Kurs ist für Anfänger gedacht, die grundlegende Veredlungstechniken für die Winterhandveredlung erlernen und auch praktisch durchführen möchten. Nach einer theoretischen Einführung werden praktische Übungen und Veredelungen durchgeführt. Veredelt werden Zieräpfel und Zierkirschen aus dem Bestand des Arboretums Ettelbruck, die Teilnehmer können aber auch eigenes Vermehrungsmaterial (Äpfel, Kirschen) mitbringen. Bitte an entsprechende Arbeitskleidung denken. Wer kein Veredlungsmesser hat, kann dieses für 30,00 € erwerben (bitte bei der Anmeldung angeben, ob Rechts- oder Linkshändermesser benötigt wird). Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Kosten 70,00 € (inklusive Veredlungsunterlagen, Edelreiser, sonstiges Material, leichtes Mittagessen, kalte und warme Getränke).

Sonntag 1.3.2020, 10:00–13:30 Uhr. Optional Winterbestimmung von Gehölzen oder nach Absprache mit den Teilnehmern Durchführung weiterer Veredelungen. Kosten 30,00 € (inklusive Material, kalte und warme Getränke).

Der Kurs wird in englischer und deutscher Sprache abgehalten. Es sind nur wenige Plätze verfügbar, bei Interesse bitte frühzeitig anmelden (bis spätestens 10.1.2020). Kontakt und weitere Informationen: Eike Jablonski: Tel.:+352 691.864079, E-Mail: eike.jablonski@education.lu

 

Samstag 13.6.2020, 10:30 Uhr

Cochem und Andernach. Gemeinsame Exkursion der Regionalgruppen Eifel/ Luxemburg/Saarland und Niederrhein. Treffpunkt: Hauptstraße 74, 56814 Landkern bei Cochem. Programm siehe unter Regionalgruppe Niederrhein.

Weitere Informationen zu dieser Regionalexkursion und Anmeldung bis zum 6.6.2020 (u. a. zur Bildung von Fahrgemeinschaften) bei Eike Jablonski: Tel.: +352 691.864079, E-Mail: eike.jablonski@education.lu

 

Achtung: Die folgende Veranstaltung muss auf 2021 verschoben werden!

Sonntag 27.9.2020,10:30 Uhr

Differdange (Luxemburg), Bonsai und Urbanes Grün. Treffpunkt: 10:30 Uhr „Hall O“, Avenue du Parc des Sports, L-4671 Differdange, Luxemburg.

Besuch der Bonsai-Ausstellung mit Teilnehmern aus drei Nationen (Deutschland/Saarland, Frankreich/Elsass und Luxemburg/Differdingen). Führung durch DDG-Mitglied und Bonsai-Meister Tom Bendels. Nach dem Besuch der Bonsai-Ausstellung werden dendrologische Ziele in der Stadt Differdange besucht. Gemeinsames Mittagessen vor Ort nach Absprache möglich. Parkplätze für PKW in der Nähe der Ausstellung im Parkhaus Parking Parc des Sports, Rue Jeannot Kremer, L-4671 Differdange.

Anmeldung bis zum 20.9.2020 bei Tom Bendels (E-Mail: tombendels@gmail.com) oder Eike Jablonski: Tel.: +352 691.864079, E-Mail: eike.jablonski@education.lu

Regionalgruppe Nordwest

DDG-Regionalgruppe Nordwest

Sonntag, 7.6.2020, 10:00 Uhr - verschoben auf 2021! (der neue Termin wird Anfang 2021 bekannt gegeben)

Besuch im Sammlergarten von Frau Monika Frerichs, Heinfelder Str. 6, 26169 Friesoythe, OT Heindfelde. Frau Frerichs ist seit über zwei Jahrzehnten für die Vermehrung in der Baumschule Böhlje verantwortlich und hat manche Sorte oder Art noch in Kultur, die schon lange aus den Sortimenten verschwunden ist.

Donnerstag, 25. Juni 2020, 18.30 Uhr - Verschiebung wegen verspäteter Hortensienblüte.

Neuer Termin: Donnrstag, 16. Juli, 18:30 Uhr.

Voranmeldung zwingend notwendig - siehe unten!

Führung: „Fabelhafte Pflanzen für jeden Garten – Hortensien!“ (Dr.  Hartwig Schepker, Botanischer Garten und Rhododendron-Park Bremen, Deliusweg 40, 28359 Bremen)

Treffpunkt ist vor der botanika. Für Schüler und Studenten sind die Veranstaltungen nach Vorlage eines Ausweises frei, ansonsten 5 € pro Person.

Bitte beachten: Maximale Teilnehmerzahl 20. Voranmeldung unter  0421-42706615 bzw. info@rhododendronpark-bremen.de erforderlich..

 

Sonntag, 27.9.2020, 10:00 Uhr

Besuch in der Baumschule Wilksen, Langenbrüggerstr. 93, 26655 Westerstede OT Gießelhorst. Unser Mitglied Julia Wilksen hat sich auf die Kultur von Cytisus- und Genista-Arten und -Sorten spezialisiert. Weitere Schmetterlingsblütler runden das Sortiment ab.

Ansprechpartner/Kontakt: Ulrich Würth, E-Mail: dendrowuerth@gmx.de

Regionalgruppe Oberbayern

Regionalgruppe Oberbayern

Bitte beachten:

Die für den 4. April 2020 geplante Veranstaltung mit Bernd Schulz zur "Gehölzbestimmung im Winter" fällt aus!

Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Kontakt_ Swantje Duthweiler, swantje.duthweiler@hswt.de

Regionalgruppe Rhein-Main

Die Exkursionen 2.5.20 und 10./11.10.20 sind abgesagt aufgrund der Corona-Epidemie!

Wir streben an, beide Exkursionen 2021 erneut anzubieten!

 

DDG-Regionalgruppe Rhein-Main  

Samstag, 2.5.2020, 10:00 Uhr: Magnolien-Garten und Arboretum Kalb

Besuch der wohl deutschlandweit größten Magnolien-Sammlung von Thomas Kalb. Treffpunkt 10 Uhr: Neuer Friedhofsweg 14, 69151 Neckargemünd- Waldhilsbach.

Nach der Mittagspause besuchen wir den Philosophenweg in Heidelberg unter Leitung einer Stadtführerin und erleben außer wundervollen Ausblicken auf die tiefer gelegene Stadt zahlreiche exotische Gehölze.

Kontakt:

Siegfried Gand:         sgand@ewr-online.de         Tel. 06731 - 42949

Manfred Wessel:      wessel.ffm@gmx.de             Tel. 069 – 212 77884

Dr. Ulrich Hecker:    uhecker@arcor.de                Tel. 06131 - 34306

Barbara Vogt:           gda-vogt@gmx.de                 Tel. 069 - 51 79 64

 

10./11. Oktober 2020,  Regionalexkursion in Lauterbach/Hessen

Schlosspark Sickendorf und Stockhausen und evtl. Altenburg bei Alsfeld

Fortsetzung der Regionalexkursion der RG Westfalen aus 2018 in Hessen, zum Verständnis der Entstehungsgeschichte der Parkanlagen der Freiherrn Riedesel zu Eisenbach, in Verbindung der durch Eduard Petzold geplanten Parkanlagen in Schlesien, z. B. Buchwald im Hirschberger Tal.

Diese Regionalexkursion wird in Kooperation mit der Regionalgruppe Rhein/Main durchgeführt unter möglicher Teilnahme der Mitglieder des Verein für Naturkunde zu Fulda und des VHC in Lauterbach. 

Geplant ist die Pflanzung eines „ Kanadischen Zuckerahorns“ im Schlosspark Eisenbach bei Lauterbach.

Kontakt:

Heribert Reif, Heerener Str. 148, 59174 Kamen-Heeren; Tel. 02307-9739022, hreif@gmx.de

Interessengemeinschaft Dendrologie Berlin-Brandenburg

Deutsche Dendrologische Gesellschaft und Interessengemeinschaft Dendrologie Berlin-Brandenburg

Kontakt: Dr. Andreas Plietzsch, Pitschener Str. 4, 12526 Berlin, E-Mail: a.plietzsch@baumwert.de

Regionalgruppe Köln

DDG-Regionalgruppe Köln

Informationen bei: Dipl.-Ing. Eugen Moll, Am Nordpark 60, 50733 Köln, Tel. 0221-7607509. E-mail:  eugenmoll@yahoo.de

Regionalgruppe Niederrheinische Dendrologen

DDG-Regionalgruppe Niederrheinische Dendrologen

Sonntag, 3.5.2020, 10:30 Uhr – Dortmund, Botanischer Garten Rombergpark

Treffpunkt: Eiskeller (Platanengruppe am Teich), Am Rombergpark, 44225 Dortmund-Brünninghausen. Im Fokus dieser Exkursion durch die Anlagen des Rombergparks stehen die aktuellen Blühaspekte sowie die Versuchspflanzungen von Gehölzen im Park mit dem Schwerpunkt „Gehölze im Klimawandel“. Weitere Informationen zu dieser Regionalexkursion bei: Bernd Fischer, Wetter (Ruhr), Tel. 02335-846463, E-Mail: bfis@gmx.org

 

Samstag, 13.6.2020, 10:30 Uhr – Cochem und Andernach

Gemeinsame Exkursion der Regionalgruppen Niederrhein und Eifel/Luxemburg/Saarland. Treffpunkt: Hauptstraße 74, 56814 Landkern bei Cochem.

Im Mittelpunkt dieser Regionalexkursion steht ein Besuch der privaten Sammlung von DDG-Mitglied Reinhard Kleinertz mit seinen zahlreichen Eichen und weiteren Gehölzen. Im Anschluss ist ein Besuch des Rheinufers sowie des Parks am Landeskrankenhaus in Andernach mit sehenswertem Gehölzbestand vorgesehen.

Weitere Informationen zu dieser Regionalexkursion erhalten Sie von Detlef Ehlert, Kaarst, Tel. 02131-69507

 

Sonntag, 30.8.2020, 10:30 Uhr – Nettetal-Kaldenkirchen, Sequoia-Farm

Treffpunkt: Buschstraße 98, 41334 Nettetal.

Die vom Ehepaar Martin 1951 gegründete Sequoia-Farm steht im Zentrum dieser letzten Regionalexkursion des Jahres. Beim Besuch der 3,6 Hektar großen Anlage im Westen von Nordrhein-Westfalen mit ihren rund 400 verschiedenen Gehölzen stehen die spätsommerlichen Aspekte dieser Anlage im Mittelpunkt.

Weitere Informationen zu dieser Regionalexkursion erhalten Sie von Wilfried Müller-Platz, Erkelenz, Tel 02431-5053 oder 02431-3377, E-Mail: w.mueller-platz@gmx.de

 

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Mitteilung der Teilnahmeabsicht bis spätestens 1 Woche vor dem jeweiligen Termin der Veranstaltung.

Regionalgruppe Westfalen (Dortmund)

DDG-Regionalgruppe Westfalen (Dortmund)

Kontakt: Heribert Reif, Heerener Str. 148, 59174 Kamen-Heeren; Tel. 02307-9739022

E-Mail: hreif@gmx.de.

Hinweis: Die folgenden Exkursionen, die für den Mai und den Oktober 2020 geplant waren, werden verschoben. Die neuen Termine 2021 werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Wochenendexkursion mit Besichtigung der von und zu Brenkschen Schlossparkanlagen im Kreis Paderborn

Besitzer: Freiherrn Georg Ferdinand von und zu Brenken, Graf Droste zu Vischering.

Erpernburg, bei Büren, Schlosspark, Gutsanlage mit prächtigen Alleen.

Westfälische Lindenringe an der kath. St. Kiliankirche zu Brenken, unterhalb der Erpernburg im Almetal.

Schloss und Haus Graffeln, Jagschloss und Alterssitz mit Waldungen in Wewelsburg im Almetal, Ursprunggebiet der früheren, heute verschollenen Brenk´schen Parabluebuchen, eine Form der Süntelbuchen, deren veredelte Nachkommen in den Schlossparks wachsen.

Schloßpark Wewer (heute eingemeindet  Stadt Paderborn)

Haus Thüle, Wasserburg, Gut mit Baumbestand im Dorf Thüle, heute eines der ältesten Dörfer von Salzkotten.

Während der Rundgänge gilt unsere Aufmerksamkeit der in verschiedenen Parkanlagen und früher in Waldgebieten wachsenden Buchen-Hängeformen, der sogenannten Brenkschen Süntelbuchen. Diese werden mit den Funden der letzten Regionalexkursion am 17. August 2019 verglichen, die Hängebuchen im Beckumer Gebiet bei Enniger/Ennigerloh. Dabei spielen bodenkundliche und geologische Beobachtungen eine große Rolle, aber auch kulturgeschichtliche Einflüsse der Waldnutzung im Mittelalter!

Weiterhin werden Eichen und Linden als Kulturbäume im Paderborner Gebiet besichtigt. Anreise, Freitag oder Samstag, Abreise ab Sonntag-Nachmittag!

10./11. Oktober 2020,  Regionalexkursion in Lauterbach/Hessen

Schlosspark Sickendorf und Stockhausen und evtl. Altenburg bei Alsfeld

Fortsetzung der Regionalexkursion aus 2018 in Hessen, zum Verständnis der Entstehungsgeschichte der Parkanlagen der Freiherrn Riedesel zu Eisenbach (siehe Exkursionsbericht 2018; runterscrollen bis zum geöffneten Dokument), in Verbindung der durch Eduard Petzold geplanten Parkanlagen in Schlesien, z. B. Buchwald im Hirschberger Tal.

Diese Regionalexkursion wird in Kooperation mit der Regionalgruppe Rhein/Main durchgeführt unter möglicher Teilnahme der Mitglieder des Verein für Naturkunde zu Fulda und des VHC in Lauterbach. 

Geplant ist die Pflanzung eines „ Kanadischen Zuckerahorns“ im Schlosspark Eisenbach bei Lauterbach.

Voranmeldung über Heribert Reif, hreif@gmx.de, oder Telefon abends 17–20 Uhr, 02307-9739022 (Achtung: die bekannte Handynummer ist momentan nicht anwählbar!).

 

Regionalgruppe Stuttgart

DDG-Regionalgruppe Stuttgart

Hinweis:

Die für den 29.03.2020 vorgesehene Exkursion zu exotischen Gehözen in Sindelfinger Parkanlagen fällt aus und wird auf Frühjahr 2021 verschoben.

 

Die beiden für Mai geplanten Vorträge können leider nicht stattfinden!

Mittwoch, 13. Mai 2020, 18:30 Uhr

Vortrag „Die ältesten Mammutbäume Deutschlands“, Referent Dr. Lutz Krüger.

Ort: Römisches Wirtshaus im Exotischen Garten Hohenheim. Veranstaltung in Kooperation mit Staatschule für Gartenbau und Mammutbaum e.V.

Donnerstag, 14. Mai 2020, 18:30 Uhr

Vortrag „Die Pflanzen im  westlichen Sechuan, China“, Referent: Dr. Robert Gliniars.

Ort: Römisches Wirtshaus im Exotischen Garten Hohenheim. Veranstaltung in Kooperation mit Staatschule für Gartenbau.

Hinweis:

Die für den 28. Juni 2020 geplante Führung zur "Gehölzvielfalt im Cannstatter Kurpark" sowie die "Kleine Cannstatter Sprudeltour" müssen ausfallen und werden auf 2021 verschoben.

 

Sonntag, 13. September 2020, 14 Uhr

Exkursion „Der Küstenmammutbaum an den Gestaden des Neckars“ mit Bernt Allgöwer.

Treffpunkt: Ecke Uhland- und Schulstrasse in 70669 Unterensingen.

 

Achtung: Dieser Vortrag muss leider ebenfalls abgesagt werden.

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 18:30 Uhr

Vortrag „Die Giganten des Königs, Mammutbäume in Württemberg", Referent Dr. Lutz Krüger.

Ort: Römisches Wirtshaus im Exotischen Garten Hohenheim. Veranstaltung in Kooperation mit Staatschule für Gartenbau und Mammutbaum e.V.

Kontakt und Anmeldung:

Hausmeisterservice Martin Beck, Tel. 0711 - 782 79 72

E-Mail: endlichordnung@gmx.net