3. Nationalerbe-Baum: Flintbeker Eibe

An der Ausrufung des 3. Natinalerbe-Baums der Eibe auf dem Kirchengrund der Gemeinde Flintbek nahmen etwa 80 Interessierte teil. Die Ausrufung begann mit einem von Pastor Manfred Schade auf den Baum ausgerichteten Gottesdienst in der 1223 erbauten Kirche. Anschließend traf man sich vor der Eibe zur Enthüllung der Tafel. Diese Eibe ist mit einem Stammumfang von 393 cm in 1,30 m Stammhöhe eine der stärksten Deutschlands und mit einem von Prof. Roloff geschätzten Alter von 600-800 Jahren eine der ältesten des Landes. 

Eindrücke von der Veranstaltung:

Gottesdienst von Paster Schade

 

Die 1223 erbaute Kirche von Flintbek. Die Eibe ist das älteste Gemeindemitglied. Sie soll bereits beim Bau der Flintbeker Kirche existiert haben.

 

 

 

Prof. Roloff und Pastor Schade enthüllen die Gedenktafel

 

 

Die Teilnehmer informieren sich über Bäume und die DDG am von Uwe Thomsen, Fachreferent Baumschutz und Baumpflege, und Mitarbeitern aufgebauten Stand.

Zurück