Mitteilungen der DDG Nr. 9 (1900)

Inhalt:

v. St. Paul: Disanthus cercidifolia Maximowicz. S. 1

L. Beißner: Jahresversammlung zu Karlsruhe i.B. S. 2

v. St. Paul: Kurzer Geschäftsbericht S. 4

Liste der später zu verteilenden Pflanzen S. 5

Wahl eines Stellvertreters des Vorsitzenden S. 7

Wahl des Vorstandes S. 7

Rechnungslegung S. 8

Vorzeigen von Photographieen von Dr. Macus S. 9

Festnummer der Gartenwelt von Max Hesdörffer S. 9

Besuch der Gärten in Karlsruhe S. 9

Wahl des Versammlungsortes für 1901 S. 9

Schutz urwüchsiger Bäume S. 10

Ausstellung von Gehölzen S. 10

Ausflug nach Schwetzingen, Gernsbach, Ebersteinschloss und Baden S. 11

Fritz Graf von Schwerin: Über Einführung und Akklimatisation ausländischer Ahorn-Arten. S. 12

Forstmeister Hamm: Die Bodendecke im Walde. S. 23

U. von Saint-Paul: Die nordamerikanischen Eichen in ihrer Bedeutung für Deutschland. S. 31

E. Pfister: Immergrüne Laubhölzer im Heidelberger Schlossgarten. 3. Mitteilung. S. 41

A. Purpus: Verschiedene Mitteilungen. S. 44

Oscar Drude: Untersuchungen über klimatische Grenzen exotischer Bäume in Deutschland. S. 48

L. Beißner: Interessantes über Coniferen S. 57

Alfred Unger, L. Beißner: Juniperus sanderi. Eine weitere Berichtigung. S. 69

Johannes Raßn: Etwas über Samenuntersuchungen und den forstlichen Samenhandel. S. 73

Ernst Hartmann Über die Verbreitung vonAhornarten im Libanon S. 82

Alfred Rehder: Ein Ausflug nach Nord-Carolina S. 88

L. Beißner: Reiseerinnerung S. 94

v. St. Paul: Kleine Mitteilungen. S. 118

Deutsche Dendrologische Gesellschaft. Mitgliederliste S. 118

Namenverzeichnis der besprochenen Pflanzen S. 129

 

Von den Nummern 8-11 gibt es auch eine 2. Auflage (1910), in der die vier Bände in einem Band (ohne bunte Tafeln, Geschäftsberichte sowie alle geschäftlichen und kleineren Notizendes Vorstandes, die keine Pflanzen betreffen) erschienen sind.

Zurück