Europäischer Baum des Jahres

Der internationale Wettbewerb „Europäischer Baum des Jahres“ bzw. "European Tree of the Year (ETY)" wurde im Jahr 2011 von dem Europäischen Konsortium EPA, einem Netzwerk der Umweltämter europäischer Staaten, initiiert.

Gemeinsames Ziel der teilnehmenden Länder ist es, durch diesen öffentlichen Wettbewerb die Bedeutsamkeit bemerkenswerter Bäume für uns Menschen, für unsere Natur und für unser Kulturerbe darzustellen und ihnen entsprechend Achtung, Fürsorge und Schutz zukommen zu lassen.

Das Alter oder die Größe der nominierten Bäume sind zweitrangig, entscheidend sind die Geschichten über das Miteinander von Mensch und Baum.

In einer Europäischen Wettbewerbsendrunde wird der "Europäische Baum des Jahres" öffentlich aus den Nominierungen der nationalen Wettbewerbe ermittelt. Deutschland nahm im Jahr 2016 erstmalig an diesem Wettbewerb teil.


Die Kletterbuche in Hoppenrade – unsere Deutsche Nominierung für den Europäischen Wettbewerb ETY 2017

Eine Schule zeichnet sich nicht nur durch ihre Kinder und Jugendlichen, Mitarbeiter, Konzepte, Therapieangebote, Förderschwerpunkte, Bildungsziele, materiellen Bedingungen und Räumlichkeiten aus, sondern auch durch das gesamte Umfeld und wie man dieses nutzt.

Unsere CJD Christophorusschule in Prignitz ist in einem alten Gutshaus untergebracht, das sich auf einem Gutsgelände befindet. Dieses Gutsgelände ist umgeben von dem mit 30 ha umfassenden größten zusammenhängenden Landschaftspark der Prignitz - dem Landschaftspark Hoppenrade. Unsere komplette Außenanlage ist es nicht nur wert, dass man hin und wieder einen Blick riskiert, sondern unsere idyllische Umgebung fordert nahezu täglich dazu auf, einen Teil des Unterrichts im Freien zu absolvieren.

ETY 2017

Foto: CJD e.V.

Besonderer Anziehungspunkt ist unsere, der Schule sehr nahegelegene, „Kletterbuche“. Mit einer Höhe von 35 Metern und einem Kronendurchmesser von 28 Metern ist sie nicht nur der Lieblingsbaum der Schüler und Pädagogen, sondern wurde im April 2016 durch die Deutsche Dendrologische Gesellschaft und die Gesellschaft Deutsches Arboretum zum „Champion Tree 2016“ gekürt. Dies macht uns besonders stolz, denn diese ganz besondere Buche ist ein Teil von uns und symbolisiert Stärke, Zusammenhalt, Vitalität, Glauben und Wissensvermittlung. Die Buche steht auch als Baum der Götter. Man erzählt sich, dass bereits die alten Germanen  die Verkündigungen der Götter in Form von Runen in Buchenstäbe oder in die Baumrinde ritzten. Darauf ist unser Wort „Buchstabe“ zurückzuführen. Gibt es einen schöneren Platz, um das Alphabet zu lernen, als der unter dieser Buche? Auch treffen wir uns unter ihr zum gemeinsamen Singen und Musizieren, um beim Yoga zu entspannen oder einfach nur, um während der Hofpause „Fangen“ zu spielen. Die Buche ist „Patenkind“ der Klasse O/W2 und der Platz unter der Buche wird von den Schülern des schulinternen Werkstufenkonzeptes von herunterfallenden Ästen und Blättern befreit.

Im Frühling beobachten wir wie die Knospen sprießen, im Sommer lädt ihr Blätterdach zum Verweilen ein, im Herbst sammeln wir Bucheckern oder toben im Blättermeer und im Winter beobachten wir das springende Eichhörnchen oder stellen einen Schneemann an ihren gewaltigen Stamm.

Die Buche ist „Grünes Klassenzimmer“, „Freilichtkirche“ für Andachten und „Platz der Begegnung“. Sie prägt unseren Schulalltag und alle Schüler und Mitarbeiter bewundern, pflegen und schützen sie.

Die CJD Christophorusschule befindet sich - neben einer Wohneinrichtung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit geistiger Behinderung - am Standort Hoppenrade. Sie ist eine Ganztagsschule mit Früh- und Späthort. Sie fördert SchülerInnen mit dem sonderpädagogischen Schwerpunkt „geistige Entwicklung“. Ihr Ziel ist es, die SchülerInnen entsprechend ihrer Fähigkeiten und Neigungen zu fördern.

Darüber hinaus hält der CJD in den Landkreisen Prignitz und Ostprignitz-Ruppin zahlreiche Angebote und Einrichtungen für mehr als 250 Menschen mit geistiger Behinderung vor.

Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht immer das Bemühen um gesellschaftliche Integration und Teilhabe in allen Lebensbereichen. Damit gestaltet der CJD gemäß der UN-Behindertenrechtskonvention den Weg in eine inklusive Gesellschaft.

Die Deutsche Dendrologische Gesellschaft ist der Ausrichter des nationalen Wettbewerbs in Deutschland.

Wir würden uns sehr über Ihre Teilnahme und Ihr Interesse an dem Europäischen Wettbewerb 2017 freuen. Am Ausscheid werden 15 europäische Länder teilnehmen. Die Abstimmung erfolgt im Februar 2017.

Fragen können Sie gern per Email an ETY@ddg-web.de senden oder im Facebookbereich der DDG posten.

DDG Informationsseite - http://ETY2017.ddg-web.de

DDG @ Facebook - https://www.facebook.com/deutschedendrologischegesellschaft/

ETY Website (Veranstalter) - http://www.treeoftheyear.org

 

Deutsche Dendrologische Gesellschaft e.V.

Organisation: Dr. Lutz Krüger und Andreas Gomolka