Autorenhinweise

Hinweise für Autoren

„Mitteilungen der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft“ (MDDG)

Die MDDG nehmen Beiträge aus dem Gesamtgebiet der wissenschaftlichen und angewandten Dendrologie in deutscher Sprache auf. Die Beiträge werden von einem anonymen Gutachter beurteilt. Die Artikel sollen einen Umfang von 20 Druckseiten nicht überschreiten (entspricht etwa 30 Manuskriptseiten). Über die Aufnahme größerer Beiträge entscheidet die Redaktion. Sie können Tabellen, schwarzweiße und farbige Abbildungen enthalten. Längeren Abhandlungen sind eine Gliederung und eine kurze Zusammenfassung voranzustellen. Ist der Inhalt des Artikels über den deutschen Sprachraum hinaus von Bedeutung, sollte eine Zusammenfassung (Abstract) in englischer Sprache beigefügt werden. 

Zitierte Literatur, im laufenden Text nur mit Autor (Kapitälchen) und Jahreszahl erscheinend, ist am Schluss des Beitrages in alphabetischer Folge aufzulisten, mit vollständigem Titel der Publikation, bei Büchern mit Angabe von Verlag und Erscheinungsort, bei Zeitschriften mit Band- und Seitenzahlen. Bei Titeln mit ungeläufigen Sprachen sollte möglichst eine deutsche Übersetzung hinzugefügt werden. Titel kyrillisch geschriebener Publikationen sind transliteriert wiederzugeben. 

Bitte richten Sie sich bei den bibliographischen Angaben im Literaturverzeichnis nach folgenden Beispielen:

Bei Büchern: ROLOFF, A.; BÄRTELS, A. (2008): Flora der Gehölze. 3. Aufl. Ulmer, Stuttgart.

Bei Aufsätzen aus Zeitschriften (Periodika): LIESEBACH, M.; SCHMIDT, P.A. (2003): „Internationaler Wald“ mit Spenden von DDG-Mitgliedern in Georgien angelegt. Mitt. Deutsch. Dendrol. Ges. 88: 213-216.

Bei Titeln aus Sammelwerken: SCHMIDT, P.A. (2008): Thymian, Quendel - Thymus L. In: JÄGER, E.J.; EBEL, F.; HANELT, P.; MÜLLER, G.K. (Hrsg.): Rothmaler - Exkursionsflora von Deutschland. Bd. 5: Krautige Nutz- und Zierpflanzen. Springer, Berlin-Heidelberg. S. 498-501.

Da die MDDG alljährlich im Juli erscheinen sollen, sind für das jeweils nächste Jahrbuch vorgesehene Arbeiten spätestens bis zum 1.10. des Vorjahres beim Präsidenten der DDG
   Prof. Dr. Peter A. Schmidt
   Am Wasserwerk 24
   01640 Coswig OT Sörnewitz
   Tel. 03523 / 73183,
   E-Mail: peteraschmidt@yahoo.de
einzureichen.

Mit Computer geschriebene Manuskripte legen Sie bitte als Diskette bzw. CD vor, möglichst in Word, und fügen außerdem einen verbindlichen Ausdruck (DIN A4, 1½-zeilig, Times New Roman, Schriftgröße 12 pt) hinzu. Wissenschaftliche Familien-, Gattungs- und Artnamen sind kursiv, Autorennamen in Kapitälchen zu schreiben. Tabellen und Abbildungs-Unterschriften bitte am Ende des Textes zusammenstellen.

Abbildungen sollten möglichst als Originale (Dias oder Fotoabzüge) geliefert werden, Zeichnungen als Reinzeichnungen oder Ausdrucke; wenn als Datei, dann in einer separaten Datei in Word oder als TIFF-, JPG- bzw. EPS-File, bitte immer mit Ausdruck.

Die Anschrift des Autors wird am Schluss des Beitrags angegeben.

Der Autor erhält 10 Sonderdrucke seines Beitrags kostenlos. Sofern gewünscht, können weitere Sonderdrucke gegen Erstattung der Kosten geliefert werden.